Datenschutz

Da­ten­schutz­er­klä­rung

Die Nut­zung un­se­rer Web­sei­te ist in der Regel ohne An­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten mög­lich. So­weit auf un­se­ren Sei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten (bei­spiels­wei­se Name, An­schrift oder E-Mail-Adres­sen) er­ho­ben wer­den, er­folgt dies, so­weit mög­lich, stets auf frei­williger Basis. Diese Daten wer­den ohne Ihre aus­drück­li­che Zu­stim­mung nicht an Drit­te wei­ter­ge­geben.

Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung der Webseite https://www.forschungstag-it-sicherheit.nrw. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich bezogen werden können. Auf anderen Seiten der Ruhr-Universität Bochum können andere Bedingungen gelten.

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und dem Landesdatenschutzgesetz NRW ist die Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstr. 150, 44780 Bochum, Ausführend: Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit, Geschäftsführender Direktor, hgi-office@rub.de

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite sind für die Bereitstellung der Informationen Daten über den aufrufenden Rechner erforderlich (erforderlich für die Bereitstellung der Informationen, Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1, Buchst. e). Folgende Daten werden hierbei verarbeitet:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Die IP-Adresse des Nutzers, die unmittelbar nach Abschluss der Bereitstellung der Informationen durch Kürzung anonymisiert wird.
  4. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  5. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Die anonymisierten Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Die Verarbeitung der Daten ist zur Bereitstellung der Website ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht daher seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Verwendung von Cookies

Unsere Webseite verwendet keine Cookies.

E-Mail-Kontakt

Bei der Kontaktaufnahme mit uns per Email werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Email-Adresse, weitere von Ihnen gemachte Angaben) von uns verarbeitet und gespeichert, um ihre Fragen zu beantworten. Akten dieser Art werden an der Ruhr-Universität Bochum 5 Jahre aufbewahrt (erforderlich zur Erfüllung der Aufgabe, Aufbewahrungsfrist gemäß Richtlinie der Ruhr-Universität, Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1, Buchst. e).

Ihre Rechte als betroffene Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden. Falls eine solche Verarbeitung vorliegt können Sie Auskunft über den Zweck, die Daten, die Herkunft der Daten, Empfänger von Daten (inkl. internationaler Weitergaben) sowie Dauer der Speicherung erhalten.

Sie haben ein Recht auf Berichtigung der Daten, falls diese unrichtig oder unvollständig sind. Unter verschiedenen Voraussetzungen haben Sie das Recht die Daten Löschen zu lassen oder die Verarbeitung einzuschränken. Insbesondere Daten, die Sie freiwillig angegeben haben müssen gelöscht werden, wenn Sie ihre Einwilligung zurückziehen. Falls Daten weitergegeben wurden bezieht sich die Löschung auch auf die Empfänger von Daten und wir werden Ihnen die Empfänger Ihrer Daten mitteilen.

Für Fragen und Beschwerden können Sie sich in jedem Fall an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden (Landesbeauftragte für den Datenschutz NRW, http://ldi.nrw.de).
Ebenso können Sie den Datenschutzbeauftragten der RUB unter dsb@rub.de erreichen. Weitere Informationen finden Sie hier dsb.ruhr-uni-bochum.de

______________________________________________________________

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Da­ten­über­tra­gung im In­ter­net (z.B. bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on per E-Mail) Si­cher­heits­lü­cken auf­wei­sen kann. Ein lü­cken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zu­griff durch Drit­te ist nicht mög­lich.

Der Nut­zung von im Rah­men der Im­pres­s­ums­pflicht ver­öf­fent­lich­ten Kon­takt­da­ten durch Drit­te zur Über­sen­dung von nicht aus­drück­lich an­ge­for­der­ter Wer­bung und In­for­ma­tions­ma­te­ri­a­li­en wird hier­mit aus­drücklich wi­der­spro­chen. Die Be­trei­ber der Sei­ten be­hal­ten sich aus­drücklich recht­li­che Schrit­te im Falle der un­ver­lang­ten Zu­sen­dung von Wer­be­in­for­ma­tio­nen, etwa durch Spam-Mails, vor.